5 Fehler beim Einrichten einer kleinen Wohnung

Wir zeigen dir heute 5 Fehler die man häufig beim Einrichten einer kleinen Wohnung macht

Wenn wir mal ehrlich zu uns sind, macht es uns doch Spaß, vor einer leeren Wohnung zu stehen und diese komplett neu einrichten zu dürfen. Kompliziert wird es erst, wenn man tausende Ideen hat, aber einfach nicht genug Platz, um diese umzusetzen. Der größte Fehler, den wir jetzt machen können, ist die kleine Wohnung einfach mit Möbeln und Deko vollzustellen. Wir wollen uns doch wohlfühlen in unserem Zuhause – egal auf wieviel Quadratmetern. Unser Zuhause ist schließlich der Ort an dem wir uns Entspannen sollen nach einem harten Arbeits- oder Unitag. Es soll also alles bequem und gemütlich sein. Das ist aber gar nicht so einfach, wenn man nur eine kleine Fläche zur Verfügung hat.

Das Internet ist voll mit Tipps und Ideen, kleine Wohnflächen effektiv zu nutzen. Wir wollen aber heute gar nicht auflisten, was man alles tun kann, um die kleine Wohnung schick zu machen, sondern euch verraten, welche Fehler man dabei vermeiden kann.

Zu dunkle Farben

Wandkalender LANDSCAPE

Einer der größten Fehler, den ihr beim Einrichten einer kleinen Wohnung machen könnt, ist eine zu dunkle Farbe an die Wände zu streichen. Klar, wir sehen täglich Bilder von stylisch eingerichteten Wohnungen auf Instagram
oder Pinterest in dunklem grau bis hin zu schwarzen Wänden. Das sieht natürlich super schick aus und inspiriert uns, aber für kleine Räume ist das leider ein No-Go. Das heißt nicht, dass ihr eure Wohnung jetzt ganz steril in weiß halten sollt. Der ein oder andere dunkle Farbakzent bringt sogar Leben in die Bude. Aber übertreibt es nicht. Zu viel dunkle Farbe an den
Wänden lässt eure Wohnung noch kleiner wirken.

Zu kleine Möbel

Wie ihr euch vielleicht denken könnt, sind zu große Möbel nicht die beste Idee, beim Einrichten einer kleinen Wohnung. Aber macht bitte nicht den Fehler, euch deswegen nur mit kleinen Möbeln einzurichten. Das gibt deinem Zuhause schnell eine unausgeglichene Erscheinung. Hier gehört ein bisschen Fingerspitzengefühl dazu, den richtigen Mix zu finden.Wenig Stauraum

Wandhaken BALLS

Stauraum ist eigentlich das A und O, wenn es um kleine Wohnungen geht. Nur oftmals fragt man sich, wo man seine ganzen Sachen, auf einer kleinen Fläche verstauen soll. Hier helfen zum Beispiel hohe Regale an den Wänden, auf wenig Fläche viel Stauraum zu schaffen. Oder anstatt eines großen Kleiderschrankes im Flurbereich kannst du deine Garderobe an Wandhaken aufbewahren. Hier empfehlen wir dir w
ärmstens die Wandhaken BALLS der Marke Kommod. Das gibt dem Raum einfach eine offenere und größere Erscheinung. Für dein Schlafzimmer gilt übrigens das gleiche. Stell dir doch lieber einen modernen Kleiderständer in den Raum, anstatt eines riesigen Schrankes, der viel Fläche frisst. Das ist übrigens auch die Variante, die aktuell viele Blogger bevorzugen.

Möbel die man nicht braucht

Wir kennen das sicher alle, wir laufen nur mal zum „schauen“ durch einen Möbelladen und schon bringt dich eine günstige Preisaktion dazu, etwas zu kaufen, was du eigentlich gar nicht brauchst. Versuch das zu vermeiden, wenn du genau weißt, dass du dafür eigentlich gar keinen Platz hast. Ja wir wissen, wie verlockend manche Angebote sein können und man dieses Teil natürlich in diesem Moment unbedingt braucht. Genau das ist ja auch der Sinn, hinter solchen Aktionen. Aber tu deiner Wohnung und deinem Geldbeutel doch den Gefallen und widersteh diesen tollen Angeboten.

Zu wenig herumprobieren

Einrichten einer kleinen Wohnung

Wenn man schon kaum Platz hat, neigt man oft dazu sich einen Einrichtungsplan zu erstellen, um jeden Zentimeter möglichst effektiv zu nutzen. Aber gerade wenn es um kreative Ideen geht, mehr Stauraum und Platz zu

schaffen, ist das ein großer Fehler. Wir empfehlen dir, einfach mal ein bisschen zu experimentieren mit deiner Wohnung und du wirst merken, dass dir die ein oder andere Idee
kommt, auf die du vielleicht sonst nie gekommen wärst. Beim Einrichten einer kleinen Wohnung heißt es einfach mal herumprobieren.

PS: Eine kleine Ergänzung zu diesem Beitrag findet ihr in dem Artikel „Tipps und
Tricks wie ihr kleine Räume groß rausbringt.“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.